DE   EN   IT

Ein Paradies für Rennradfahrer

Mit der Königin der Passstraßen direkt vor der Haustüre ist Prad seit jeher ein Magnet für abertausende Rennradbegeisterte aus ganz Europa. So kommt wahrscheinlich bei jedem Rennradfahrer einmal der Wunsch auf das Stilfserjoch zu bezwingen. Bei nicht Wenigen entwickelt sich zunehmend das Bedürfnis dieses Erlebnis jährlich zu zelebrieren.
Bei ihrer Fertigstellung im fernen Jahre 1825, nach nur fünfjähriger Bauzeit galt die Passstraße als 8. Weltwunder und wäre heute wohl auch ein würdiger Anwärter als Unesco-Weltkulturerbe. Damals wie heute sind die 48 Kehren welche auf oder über den 2758m hohen Pass führen eine Herausforderung und ein bleibendes Erlebnis für jeden der sie bezwingt.
Ganz abgesehen davon gibt es jedoch noch viele weitere beeidruckende Touren im westlichen Teil Südtirols. Auch beim bekannten Giro d'Italia führen alle paar Jahre meist "Königsetappen" über das Stilfserjoch oder irgend einen Anstieg in der Nähe.

Hier haben wir für Sie eine Auswahl an Routen welche sie direkt von der Pension Astoria aus starten können:

Der Klassiker: Stilfserjoch - Umbrailpass - St. Maria - Taufers - Glurns - Prad

Von Prad, hinauf zur 2758m hoch gelegenen Passhöhe, sind es genau 24 km und 1870 Höhenmeter. Zwar gibt es durchwegs steilere Pässe als die 9 % durchschnittliche Steigung doch ist sie durch die Länge, die Höhe und das atemberaubende Panorama eine der beeindruckenstens Passstraßen weltweit!
Die Straße führt fast direkt an der Astoria vorbei. Unmittelbar nach dem Ortsende von Prad beginnt die Straße leicht anzusteigen. Nun gilt es dem Straßenverlauf, mit den 48 Kehren, den nächsten 24 Kilometern zu folgen und hoffentlich genug Wasser dabei zu haben. Auf 2188m (ca. 2/3 der Wegstrecke) befindet sich die letzte Einkehrmöglichkeit vor dem Ziel, das Berghotel "Franzenshöhe", hier lohnt sich ein Zwischenstopp falls das Wasser nicht reichen sollte oder einfach um die überwältigende Kulisse auf der Terasse kurz wirken zu lassen.
An der Passhöhe angekommen hat man sich die höchste Bratwurst mit Kraut im Vinschger Paarlbrot mit Sicherheit verdient. Weiter geht es hinunter Richtung Bormio, bevor man nach einigen Kilometern rechts abbiegt und den kurzen Anstieg auf den 2. Pass am selben Tag, den Umrailpass, in die Schweiz antritt. Ab jetzt geht es nur noch bergab und hinunter nach St. Maria, von dort wieder nach rechts Richtung italienische Grenze. Von Taufers im Münstertal kann man direkt nach Schleis und dort wieder über den Radweg zurück nach Prad.

Strecke Prad - Stilfserjoch - Umbrailpass - St. Maria - Taufers - Schlinig - Prad ca. 60 km
Höhendifferenz: ca. 1870 hm

Reschenpass/Reschensee Umrundung

Von Prad aus geht es über den bestens ausgebauten Radweg zuerst relativ eben der Etsch entlang Richtung Glurns. Vorbei an der Stadtmauer fängt die Steigung gemächlich an. Weiter geht es durch idyllische Ortschaften und einer kurzen Steigung von 20% hinauf zum Haidersee. Kurz davor empfiehlt es sich den Radweg zu verlassen und ein Teilstück auf der Straße fortzuführen, da entlang des Sees ein Teilstück nicht geteert ist. Weiter geht es zum Reschensee, welchen man umrunden kann oder aber die Tour in das Langtauferer Tal oder Rojental fortsetzen kann.

Strecke Prad Reschensee hin und retour ca. 70km
Höhendifferenz ca. 650 hm

Ofenpass/Dreiländergiro

Über den Etschtalradweg fährt man Richtung Reschenpass bis nach Laatsch, von dort geht es links in das Münstertal weiter in Richtung Schweizer Grenze. Durch typische Bündner Gemeinden geht es stetig hinauf zum Ofenpass. Angekommen auf der Passhöhe befinden wir uns auf 2149 m.ü.d.M. und haben 34 km hinter uns gelassen. Nun können wir zurückfahren oder die Tour in Richtung Zernez und hinab durch das Inntal über Scuol nach Martina weiterführen um über die Norbertshöhe wieder hinauf zum Reschenpass zu gelangen und von dort zurück nach Prad.

Strecke Prad - Ofenpass (CH) - Zernez - Scuol - Martina - Nauders (A) - Reschenpass (I) - Prad ca. 143 km
Höhendifferenz: Prad - Ofenpass: 1234 hm Gesamte Tour: 2100 hm

Tanas  - die Vinschgauer Panoramatour

Von Prad aus geht es über den Radweg Richtung Meran über Tschengls, nach Laas. Von dort aus beginnt die Steigung Richtung Allitz und weiter nach Tanas. Vor Tanas geht es rechts weiter nach Schluderns. So fährt man dem Vinschger Sonnenberg entlang, mit einer herrlichen Aussicht auf das ganze Vinschgau, Ortlergebiet und Stilfserjoch, relativ eben bis oberhalb von Schluderns, von dort geht es dann wieder bergab. Nun kann man die Tour über Glurns zurück nach Prad über den Radweg fortsetzen oder beliebig z.B. mit einer weiteren Steigung hinauf zum Kloster Marienberg und weiter bis zum Watles erweitern.

Strecke Prad - Laas - Tanas - Schluderns - Prad ca. 42 km
Höhendifferenz: ca. 770 hm

Martelltal

Über die "Vinschger Radautobahn" geht es hinunter Richtung Meran bis nach Goldrain (650m), von dort biegt man nach rechts ab ins Martelltal. Bekannt ist die 22 km lange Strecke und Steigung, mit Rampen von bis zu 14% auch als Etappenziel des Giro d'Italia. Am Ende der geteerten befahrbaren Straße befinden wir uns auf 2051 Meter über dem Meeresspiegel.

Strecke Prad - Schlanders - Goldrain - Martelltal - Enzianhütte und zurück ca. 80 km
Höhendifferenz ca. 1700 hm

Sulden

Auf der Stilfserjochstraße geht es ca. 7 km taleinwärts nach Gomagoi, wo wir nach links abbiegen und in Richtung Sulden weiterfahren. Die Straße dorthin ist mit einigen Rampen von 16% Steigung etwas steiler als das Stilfserjoch aber mit einer Gesamtlänge von ca. 18 km bis zum Talschluss nicht ganz so weit.

Höhendifferenz ca. 1000 hm

 

Dies sind nur einige Strecken welche man im Vinschgau in Angriff nehmen kann. Natürlich sind alle beliebig erweiterbar. Wie zum Beispiel die Variante "Dreiländergiro extrem" hinauf auf das Stilfserjoch, über den Umbrailpass, den Ofenpass, das Inntal und die Norbertshöhe hinauf auf den Reschenpass und wieder zurück nach Prad. Insgesamt werden hier 3300 Höhenmeter auf 168 Kilometern zurückgelegt.
Äußerst beliebt ist auch der von Bormio (am Fuße der Westrampe des Stilfserjochs gelegen) aus erreichbare Gaviapass (2618m) mit einem Höhenunterschied von 1400m. Nicht weit davon befindet sich südwestlich gelegen der ebenfalls unter Rennradfahrern bekannte Mortirolo (1896m).

Wer jetzt noch nicht genug hat, der kann sich auf weitere Anstiege wie ins Matschertal, ins Schnalstal oder hinauf zu Reinhold Messners Schloss Juval freuen!

+39 0473 616338
Pension Astoria
Schmiedgasse 1
39026 Prad am Stilfserjoch