DE   EN   IT

Die Geschichte der Pension Astoria

Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts, in welcher der Vinschgau noch als Kornkammer Tirols bezeichnet wurde, war die Pension Astoria eine von drei Mühlen (Gerbermühle) des Dorfes Prad am Stilfserjoch. Viele Bauern der Umgebung ließen hier ihr Korn malen. Doch mit dem stetigen Rückgang der Anbauflächen für Getreide und der zwischen 1959 - 1961 Mühlbachverbauung, wurde auch die Mühle zunehmend überflüssig und so suchte die Familie Rungg einen neuen Möglichkeiten für das alte Gebäude.

Auf der Suche nach einem neuen Verwendungszweck des Hauses, besann man sich auf eine der Tugenden der Südtiroler Bevölkerung, nämlich die Gastfreundlichkeit und beschloss daher eine kleine Pension zu eröffnen. Angefangen 1974 mit 4 Gästezimmern wurde stetig weitergebaut und es kamen fast jedes Jahr neue Zimmer sowie kleine Ferienwohnungen dazu.

Im Laufe der 90’er Jahre wurde die Pension noch einmal umgebaut und um den mittleren Trakt, in der sich heute auch die Rezeption befindet, erweitert. Trotz liebevoller Pflege durch die Familie Rungg wurde das Gebäude im Laufe der Jahre immer wieder erneuert und modernen Standards angepasst, damit sich die Gäste, denen es während Ihres Urlaubes wie ein Zuhause sein soll, Wohlfühlen und Entspannen können. Mittlerweile finden um die 30 Personen in 16 Zimmern platz.


Mehr zur Geschichte des Ortes erfahren auf der Website des Feriengebiets Prad am Stilfserjoch.

+39 0473 616338
Pension Astoria
Schmiedgasse 1
39026 Prad am Stilfserjoch